Kita Birkenwäldchen, Grabow

Kindertagesstätte „Birkenwäldchen“

Träger:  DRK Soziale Betreuungsgesellschaft Ludwigslust mbH

Leiterin: Annette Sonka

Schillerplatz 10
19300 Grabow

Tel.: 038756 27805
Fax: 038756 27805
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten:  6.00 Uhr - 17.30 Uhr

Die Kindertagesstätte „Birkenwäldchen“ liegt im Neubaugebiet der Stadt Grabow auf dem Schillerplatz. In der Nähe befinden sich der Stadtpark, der Sportplatz und das Waldbad, welches unsere Kinder zusätzlich, neben der großen Räumlichkeiten innerhalb und des großen Außenspielgeländes unserer Einrichtung, nutzen können.                                                                                                                                                         
In 5 Gruppen werden Kinder im Alter von 3 Monaten bis 6 Jahren betreut.
Die DRK-Kindertagesstätte „Birkenwäldchen“ ist eine Integrative Ganztagseinrichtung, in der eine Vollverpflegung für alle Kinder angeboten wird.

         

"Solange die Kinder klein sind, gib ihnen Wurzeln;
Sind sie älter geworden, gib ihnen Flügel!"
Indisches Sprichwort

Unsere Kindertagesstätte versteht sich als einen „Ort für Kinder“ und als Bildungs- und Erziehungseinrichtung, in der fachlich qualifiziertes Personal die notwendigen „Erziehungs- und Bildungsgelegenheiten“ in Form von Spielräumen, Angeboten und Projekte ermöglicht. Diese orientieren sich vorrangig an der Lebenswelt der Kinder und ihrer Familien und bieten dadurch viele Entwicklungs- und Lernanreize, z.B. in den Bereichen Sprache, Mathematik, Naturwissenschaften, Musik, künstlerische Gestaltung und Bewegung, Bildung und Erziehung sind immer auf die Entwicklung der Persönlichkeit, auf die Teilhabe an der Gesellschaft und die Vorbereitung auf künftige Lebens- und Lernabschnitte gerichtet.

Jedes Kind unserer Kindertagesstätte hat das Recht auf individuelle Förderung und auf Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit.  Basis der individuellen Förderung ist die verbindliche Bildungskonzeption für 0- bis 10-jährige Kinder in MV und unsere einrichtungsspezifische konzeptionelle Ausrichtung nach dem „situationsorientierten Ansatz“.

Unsere pädagogischen Grundsätze sind:

  • Kinder lernen von sich aus, aus eigenem Antrieb, aus Neugier und Interesse,motiviert durch ihren Forscher- und Entdeckergeist,
  • Kinder sind von Geburt an neugierig und „bildungshungrig“.
  • Kinder setzen alle Energie dafür ein, die Welt zu verstehen und handlungsfähig zu sein,
  • Kinder lernen nie wieder so viel wie in den ersten Jahren,
  • Kinder lernen auf vielfältige Weise. Entscheidend dafür sind eigenes Tun, die Interaktion mit anderen und die Vorbilder,
  • Erzieher/innen haben die oberste Aufgabe die Persönlichkeitsentwicklung des Kindes zu begleiten – dabei auf ihre individuellen Begabungen und Neigungen zu achten, die Selbständigkeit und das Selbstbewusstsein des Kindes zu fördern, Kinder zu kommunikativen, konfliktfähigen und kreativen Menschen zu erziehen und für eine angemessene Beratung und Information der Erziehungsberechtigten zu sorgen

Unsere Kindertageseinrichtung „Birkenwäldchen“ ist seit Jahren eine anerkannte Integrationseinrichtung. Integration bedeutet für uns, dass Kinder mit Behinderungen geistiger, körperlicher oder seelischer Art zusammen mit nicht behinderten Kindern leben und lernen. Unser Ziel ist es, alle Kinder  so in die Gruppe einzubeziehen, dass jeder in seiner Persönlichkeit – ohne Bewertungen von Fähigkeiten oder Kompetenzen - angenommen wird. Dieses Miteinander fördert die Erkenntnis, dass Behinderungen als normaler Bestandteil menschlicher Existenz erlebt wird.                                                                                        

Ein bedeutsamer Schwerpunkt der Arbeit in unserer Kindertagesstätte ist die alltagsintegrierte Sprachförderung aller Kinder. Sprache ist in erster Linie dialogische Kommunikation. Die Sprache entwickelt und formt sich entlang dieser dialogischen Kommunikation in lebensrelevanten und natürlichen Situationen. Für unseren Kindergarten heißt dies: Die Sprache entwickelt sich zuallererst im Kindergartenalltag im Spiel, im Angebot und im gesamten Tagesablauf zwischen den Kindern untereinander und zwischen Kindern und Erzieher/Innen.

Neben der sprachlichen Förderung der Kinder, konnte unsere Kindertagestätte sich als „Haus der kleinen Forscher“ zertifizieren lassen. In unserer technologieorientierten Gesellschaft wächst die Bedeutung der naturwissenschaftlichen und technischen frühen Bildung. Das „Haus der kleinen Forscher“ weckt durch unsere engagierten Erzieher/innen Begeisterungfür naturwissenschaftliche Phänomene und technische Fragestellungen bei den Kindern und verankert die alltägliche Begegnung mit Naturwissenschaften, Mathematik und Technik dauerhaft und nachhaltig in unserer Kindertagesstätte.