Großer Erfolg für Eldenaer Dorfsportfest

Kürzlich fand auf dem Sportplatz an der Molkerei wieder das traditionelle Dorfsportfest statt, zu dem der LSV Schwarz-Weiß Eldena eingeladen hatte. Das Sportfest stand auch unter dem Motto „Kinder stark machen“ und diente zur Aufklärung für Sport im Verein ohne Gewalt und Drogen.

Bei bestem Wetter trafen sich Jung und Alt, darunter auch Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Eldena, des Anglervereins, des Reitvereins und des Schützenvereins um die verschiedenen Wettkampfstationen zu absolvieren. Bevor es jedoch losging, richteten die Vereinsvorsitzende Inge Banke und der Bürgermeister Reinhardt Tiede an die Teilnehmer und Zuschauer und betonten, wie wichtig solche Aktivitäten außerhalb des Vereinssportes sind und wünschten viel Erfolg und Spaß. Und um diesen ging es an den verschiedenen Stationen eher als um sportliche Höchstleistungen.

 

 

Viel Spaß beim Kirschkernweitspucken    

 

 

 

In drei gemischten Staffeln wurden dann beim Tischtennisballzielwurf, Torwandschiessen, Kirschkernweitspucken (Bestweite knapp 10m), Eierwerfen und –fangen (Bestweite 20 m), Ringewerfen und Gummistiefelweitwurf (Bestweite 30m) um Treffer, Punkte und Meter gekämpft. Und ob Groß oder Klein, alle gaben ihr bestes und hatten dabei mächtig viel Spaß und darum ging es ja bekanntlich.

Den Abschluss der Wettbewerbe bildete dann die große Abschlussstaffel, bei der es darum ging die 4 Durchgänge möglichst schnell zu absolvieren. Ob beim Slalomlaufen, Holzschuhgehen oder Sackhüpfen, auch hier wurde noch einmal alles gegeben und um Sekunden gekämpft, die am Ende für die Platzierungen Ausschlag geben sollten.

Bei der abschließenden Siegerehrung gab es dann auch nur Gewinner und die Kinder konnten sich tolle Preise aussuchen. So gab es leuchtende Kinderaugen und große Freude.

Natürlich kam auch die Verpflegung nicht zu kurz. Ein großes Dankeschön gilt hier den fleißigen „Bäckerinnen“ des leckeren Kuchens und unserem DJ Patty, der für die musikalische Untermalung sorgte.

Zum Abschluss des gelungenen Sportfestes gab es dann ein gemeinsames Grillen und ein gemütliches Zusammensitzen.   Olaf Stier 

 

Volle Konzentration beim Torwandschießen