Wer will fleißige Handwerker sehn

… So erklang es am Freitag, dem 22.11.2013 in der DRK-Kita „Birkenwäldchen“. Grund dafür war der Besuch des Bürgermeisters in Begleitung von Kreishandwerksmeister Hans-Werner Mrowiec, der natürlich nicht mit leeren Händen vor der Tür stand. Im Gepäck ein großes Kinderbuch mit Geschichten rund um das Handwerk.

 

        

 

 

 

 

 

 „Ich bin selbst Tischler und habe einen großen Betrieb, wo Fenster, Türen und ähnliche Dinge hergestellt werden. Und natürlich versuche ich deshalb auch Kinder und Jugendliche für den Handwerksberuf zu begeistern.“, so der Unternehmer zu den aufmerksam zuhörenden Kindern, die sich auf ihren Besuch natürlich entsprechend vorbereitet hatten. Neben dem Lied von den fleißigen Handwerkern überraschten sie den Besuch auch mit einem Malerlied und selbst gemalten Bildern von Bob dem Baumeister. Letztere, so versprach Bürgermeister Stefan Sternberg, sollen in den nächsten Wochen im Foyer des Rathauses ausgehängt werden. Zum Abschluss des kleinen Besuches und dem Versprechen der Kinder, ihr kleines Handwerkeprogramm auch bei der Eröffnung des Schützenhauses 2015 vorzutragen, ließ es sich Hans-Werner Mrowiec nicht nehmen, selbst noch eine Geschichte aus dem mitgebrachten großen Buch vorzulesen.

 

Aufmerksam verfolgten die Kinder die Erzählung von der Entstehung eines Schreibtisches. Und auf die abschließende Frage, wer denn nun gern einmal Tischler, Maurer oder Maler werden wolle, gingen ganz viele Finger nach oben, was den Kreishandwerksmeister ganz besonders freute. Auch wenn sich die Berufswünsche der Kinder sicherlich noch hundertfach ändern werden, so sei es gerade deshalb wichtig schon frühzeitig für den Handwerksberuf zu werben. Und wer weiß, vielleicht beginnt ja doch der eine oder andere, der eben noch in seinem selbstgebastelten Zeitungshut vor ihm stand, in einigen Jahren seine Ausbildung in der Firma Mrowiec. Diana Ottoberg