Schützenverein sammelt 400 Euro für Maja

Spendenaktion „Maja“ auf dem Grabower Stadtfest

Das Grabower Stadtfest ist für das Jahr 2014 schon wieder Geschichte und die vielen Stunden der Vorbereitungen und Organisation fast vergessen. Dennoch möchten wir auf eine kleine Aktion der Grabower Schützen aufmerksam machen.

Durch einige Berichte in der SVZ und dem Grabower Stadtanzeiger wurden die Mitglieder der Grabower Schützenzunft aufmerksam auf das Schicksal der Familie Pohl aus Grabow. Sie haben eine kleine Tochter, die an einem Angelsyndrom erkrankt ist und unbedingt eine Delfin-Therapie benötigt. Daraufhin haben die Schützen beschlossen dieser Familie finanziell dabei zu helfen das Geld für diese Therapie zusammen zu bringen.

Somit haben die Mitglieder der Grabower Schützenzunft am Samstagabend des diesjährigen Stadtfestes zu einer Spendenaktion „Maja“ aufgerufen. Dafür wurden kleine Kettchen mit einem Delfinanhänger für einen Minimalbetrag von 0.50 € verkauft. Man konnte natürlich auch mehr zur Spende geben. Zusätzlich zu diesen Kettchen wurden von verschiedenen Mixgetränken ebenfalls 0.50 € (je Getränk) in die Spendenkasse gegeben. Am Sonntag sollte dann der Erlös feierlich vor dem Sommerkonzert mit dem Kammerorchester des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin erfolgen. Zu diesem Anlass baten die Schützen die Familie Pohl am Sonntagmorgen auf dem Grabower Marktplatz zu kommen. Nach der Ansprache und Begrüßung der Konzertgäste durch den Bürgermeisters Stefan Sternberg übergab dieser das Mikrofon an den Zunfthauptmann der Grabower Schützenzunft Hermann Steinkopff. Auch er begrüßte die Gäste des Kammerkonzertes und machte nochmals auf das Schicksal der kleinen Maja aufmerksam. Gleichzeitig spornte er die Gäste an, sich auch ein Delphinkettchen am Getränkestand der Grabower Schützenzunft zu holen, um somit den bisher erreichten Erlös der Spendenaktion noch zu erhöhen. Mit dem bisherigen Betrag konnten die Schützen der Familie Pohl am Sonntagmorgen 300,00 € übergeben.

Am Endes des Festes und erneuten Kassensturz konnten die Schützen nochmals einen Betrag von 100,00€ verbuchen. Dieses Geld wurde der Familie Pohl am Montag nachgereicht.

Einen großen Dank gilt aber allen Grabowern und Gästen des diesjährigen Stadtfestes, die sich an der Spendenaktion „Maja“ beteiligt haben. Hoffen wir, dass dieses Mädchen die benötigte Delfin-Therapie bald bekommen kann.

Auf diesem Wege möchten sich die Mitglieder der Grabower Schützenzunft auch recht herzlich bei dem Fernsehfachgeschäft Brüning und Träger aus Grabow bedanken. Durch die Unterstützung von Herrn Brüning war es für unsere Gäste möglich, die Übertragung der Fußball-WM zu verfolgen und gleichzeitig beim Stadtfest zu sein. Serina Möller