Balow besiegelt Partnerschaft mit Swornegacie (Pl)

Gemeindepartnerschaft schriftlich besiegelt

Die seit März 2012 mit Handschlag bestehende Partnerschaft der Gemeinden Swornegacie und Balow wurde bei einem Wochenendbesuch im polnischen Swornegacie mit den Unterschriften beider Bürgermeister besiegelt. Bereits 2012 und 2013 erfolgten gegenseitige Kinder- und Jugendaustausche, die auch für die diesjährigen Sommermonate organisiert werden.

Im Winter 2015 ist ein gemeinsames Wintercamp in Plöwen (liegt auf halber Strecke der beiden Gemeinden) geplant. Weitere Vorhaben sind Austausche mit der Feuerwehr und anderen Interessengruppen. Nicht nur Balower nehmen rege an den Austausch teil, sondern das Amt ist aktiv mit dabei. Mein Dank gilt den Amtsjugendpfleger Mark Klinkenberg, der die Partnerschaft für die Kinder und Jugendlichen erlebbar macht und die gegenseitigen

Ferienfreizeiten organisiert.

Swornegacie liegt 19 km nördlich von Chojnice (Konitz) am Fluss Brda (Brahe) und am Ufer des 648 ha großen Jeziora Karsinskie (Karschinsee). Der Ort gehört zum Gebiet der Kaschubischen Schweiz am Übergang der nördlich gelegenen Kaschubischen Seenplatten zur Tucheler Heide. K. Kant

 

Balows Bürgermeisterin Kriemhild Kant (links) und  der Bürgermeister von Swornegacie (2.v.r.) unterzeichnen den Vertrag

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen