Kleine Feuerwehrleute ganz groß

Zierzow. Dass unsere Feuerwehren mit Nachwuchssorgen zu kämpfen haben, ist inzwischen bekannt. Viele Ortswehren sind zumindest an den Werktagen nicht mehr in der Lage eine komplette Einsatzbereitschaft abzusichern. Da ist es umso wichtiger, so früh wie möglich für die Arbeit in der Freiwilligen Feuerwehr zu werben. Und so gibt es in vielen Wehren inzwischen nicht nur die Jugendfeuerwehr, sondern auch schon eine Kindergruppe. „Im Grundschulalter fangen die Kinder bereits an sich in Vereinen zu organisieren. Die Jugendfeuerwehr beginnt ab 10 Jahren. Da haben die meisten ihre Hobbies bereits gefunden. Deshalb ist es gut, wenn man schon ab 6 Jahren spielerisch beginnt, die Kinder für unser Ehrenamt zu begeistern“, erklärt Kreisjugendfeuerwehrwart Steffen Hoffmann. Und so gibt es im Amtsbereich Grabow inzwischen drei Kinderfeuerwehren: in Eldena, Zierzow und Balow, in denen sich Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren sportlich-spielerisch beschäftigen können und gleichzeitig erste Einblicke in die Arbeit eines Feuerwehrmannes bekommen. Um natürlich auch den Ehrgeiz ein bisschen anzuspornen, treffen auch sie sich manchmal du kleinen Wettkämpfen, ähnlich wie ihre großen Vorbilder. Und so fand Mitte Mai der Kinder- Amtsfeuerwehrtag des Amtes Grabow in Zierzow statt.

Die Gastgeber hatten den Platz hinter dem Gerätehaus bestens vorbereitet und einen tollen Parcours für die drei Mannschaften aufgebaut. Dabei mussten die Mädchen und Jungen Schnelligkeit, Geschicklichkeit und erste Kenntnisse im Umgang mit Schlauch und Seil unter Beweis stellen.

Neben der Zeit gab es auch für die Ausführung der einzelnen Aufgaben Punkte, die dann am Ende zusammengezählt wurden. Die zweite Aufgabe bestand darin, die erlernten Kenntnisse beim Ausführen von Knoten und Stichen unter Beweis zu stellen. Hier gingen die Kinderfeuerwehren Grabow und Eldena sogar mit jeweils 2 Mannschaften an den Start, wobei beide Mannschaften aus Eldena nicht nur mit guten Zeiten, sondern auch mit zwei fehlerfreien Durchgängen glänzten. Trotzdem hatten am Ende in der Gesamtwertung die Gastgeber aus Zierzow die Nase vorn. 

 

 

So ein Kreuzknoten ist gar nicht so einfach, das wissen auch die Mädchen und Jungen aus Grabow.

 

 

Mit 931 Punkten konnten sie ihren Siegerpokal in Empfang nehmen. Platz 2 für Eldena  und Platz 3 für Grabow lagen mit nur zwei Punkten Unterschied relativ dicht dahinter. Das zeigt: unser Nachwuchs ist hoch motiviert. 

Zum Abschluss gab es noch eine kleine Gaudistaffel, die die Jugendfeuerwehr Zierzow vorbereitet hatte. Dabei kamen auch die Betreuer ins Schwitzen, denn nachdem die Druckpumpe mit Wasser gefüllt war, galt es genügend Druck zu erzeugen, damit die beiden an der Spritze mit dem Wasserstrahl auch das Ziel treffen konnten. Auch hier hatten die Mädchen und Jungen aus Zierzow die beste Zeit und durften sich über ein kleines Präsent freuen. Doch auch wenn die anderen leer ausgingen, Verlierer gab es nicht, denn alle hatten ihr Bestes gegeben und gezeigt: Mit uns hat die Feuerwehr eine Zukunft.  

 

 

Große Freude bei den Gastgebern, die sowohl die Gesamtwertung im Wettbewerb als auch die Gaudistaffel für sich entscheiden konnten.           

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen